Colocation-Server

Colocation-Server sind in den meisten Anwendungsfällen die clevere Alternative zum eigenen Server. Anstatt den Server in den eigenen Räumen zu betreiben, bieten Colocation-Server höhere Geschwindigkeiten, mehr Redundanz sowie Schutz vor Ausfällen und unberechtigten Zugriffen. Rechnet man all diese Faktoren zusammen, so ist das Colocation-Hosting meist günstiger, als den Server im eigenen Büro zu betreiben.

Colocation-Server nutzen industrielle Infrastruktur

Colocation-Server werden in professionellen Rechenzentren betrieben. Dort profitieren sie von der industriellen Infrastruktur, die in den meisten Unternehmen schlichtweg nicht vorhanden ist. Unterbrechungsfreie Stromversorgung, mehrfach redundante Netzwerkanbindungen und IT Spezialisten, die rund um die Uhr vor Ort im Einsatz sind, sind einige der Vorteile, die die Colocation der Server mit sich bringt.

Colocation-Server im Rechenzentrum

Eine hohe Verfügbarkeit der IT-Systeme kann in der Praxis nur durch geeignete Komponenten, Infrastruktur und professionelle Mitarbeiter gewährleistet werden. Im Onlinehandel werden viele Umsätze in den Abendstunden und am Wochenende erzielt. Wenn die eigene IT-Abteilung nur während Bürozeiten vor Ort ist, bedeutet ein Serverausfall im schlimmsten Fall Umsatzverluste an mehreren Tagen. Für Colocation-Server hingegen besteht 24/7 Support.

Colocation-Server sind wirtschaftlich

Der Kauf eines einzigen Servers kann mehrere Tausend Euro kosten. Dabei ist die Hardware bereits beim Kauf veraltet. Dieses wirtschaftliche Risiko lässt sich mit einem Colocation-Server auf den Provider übertragen. Anstatt selbst in den Kauf der Hardware zu investieren, wird diese zu monatlichen Pauschalen gemietet. Upgrades sind zu jeder Zeit möglich, so lässt sich die Infrastruktur kurzfristig an den jeweiligen Bedarf anpassen.

Flexibilität zu günstigen Preisen

Colocation-Server sind ideal für die meisten Anwendungen und Unternehmen. Vom Start-up bis zum mittelständischen Unternehmen überwiegen die Vorteile, die die Colocation mit sich bringt. Aktuelle Hardware, mehrfache Redundanz in der Stromversorgung und Netzwerkanbindung, umfassender Schutz sowie geschulte Mitarbeiter, die rund um die Uhr im Einsatz sind, werden so auch bei begrenzten Budgets möglich. Manager können sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren und den Betrieb der IT an Profis outsourcen.